Den Energiekonzernen ein Schnäppchen schlagen!

In Kürze startet sie wieder, die Heizperiode und viele Öltanks müssen neu gefüllt werden. Heute ein Graus für alle Hausbesitzer und bei der Nebenkosten-abrechnung ein Schock für alle Mieter. Leider ist auch derjenige, der sich für Erdgas entschieden hat nicht besser gestellt. Denn vor kurzem läuteten die Energiemultis auch hier die nächste Runde der zweistelligen Preiserhöhungen ein. Verfehlte Energiepolitik oder Verknappung der Rohstoffe? Die Energiepreise kennen nur eine Richtung: Nach oben – und der Endverbraucher bezahlt die Zeche.

Das dem nicht zwangsläufig so sein muss, zeigt das Beispiel des Dachdecker- und Spenglermeisters Roland Walter aus Estenfeld bei Würzburg. Der innovative Geschäftsführer der Roland Walter GmbH beschäftigt sich schon aus beruflichen Gründen seit Jahren mit Wärmedämmung und Energieeinsparungen durch regenerative Energien. An seinem privat vermieteten Mehrfamilienhaus hat er sich nun den Traum vom CO2 freien Haus verwirklicht.

Das Wohnhaus, Baujahr `82, verbrauchte bisher mit seinen drei Wohneinheiten rund 5.000 Liter Heizöl jährlich. Dass es auch anders geht, beweisen die umweltfreundlichen Maßnahmen. Natürlich energetische Wärmedämmung des kompletten Hauses und insbesondere des Daches, sowie der Einbau von Fenstern der neuesten Generation mit 3-Scheiben-Isolierverglasung. Die Energie für die Wärmegewinnung kommt von der 34-Quadratmeter-Solaranlage auf dem Dach, weitergeführt über eine Wasser-Wasser-Wärmepumpe, wobei das Wasser aus dem eigenen Brunnen gefördert wird. Diese Maßnahmen führten dazu, dass Kamine, Öltanks und die Heizungsanlage entfernt werden konnten und die natürlich gewonnene Energie ausreicht um die drei Wohnungen nicht nur mit Warmwasser zu versorgen, sondern auch bei strengstem Winter sicher zu beheizen. Über die zusätzliche Photovoltaikanlage wird sogar noch zusätzliche Energie gewonnen die als umweltschonende Maßnahmen für alle Bürger ins öffentliche Netz eingespeist wird. So wird die Umwelt geschont und die Mieter freuen sich dass ihre monatlichen Kosten für Heizung und Warmwasser nur noch bei ca. 20 Euro liegen. Energie sparen und Umwelt schonen ist machbar. Wer mehr darüber wissen möchte, dem zeigt Roland Walter gerne wie er es erreicht hat. Kontakt: 09305 – 99101.
CO2-freies Haus